Der blinde Passagier

„Jetzt geht´s los!“ flötet Mari fröhlich. Mit ihrer Freundin Uli fährt sie für ein paar Tage an den Bodensee – ohne mich! Sie will endlich mal richtig entspannen, sagt sie. Warum bloß darf ich nicht mit? Mit mir kann man nämlich echt gut entspannen – ehrlich!
Maris Koffer ist gepackt – allerdings ist er noch nicht verschlossen. Und als Mari noch kurz die Blumen im Garten gießen will, stopfe ich – schwupps – ein paar von meinen Sachen in den Koffer. Na, hoffentlich habe ich jetzt nichts vergessen … So und jetzt muss ich mich noch schnell im Rucksack verstecken und schon kann die Reise losgehen 🙂
Mari und Uli haben nichts bemerkt und den Rucksack wie immer auf die Rückbank des Autos gestellt. Und dann sind wir auch gleich auf der Autobahn – hi hi 😉 Volle Fahrt voraus!!!
Die beiden mampfen frisch gepflückte Kirschen. „Wow, sind die schön rot und groß und süß. Was für ein toller Reiseproviant!“ schwärmt Mari. Hmm, da hätte ich auch gerne was davon ab und außerdem muss ich mal dringend Pipi. Aber wenn die beiden mich jetzt finden, dann gibt es bestimmt ein Riesendonnerwetter und womöglich drehen sie um und bringen mich wieder nach Hause 😦
Jetzt kitzelt mich auch noch etwas in der Nase. „Hatschi“ nieße ich. „Was war das“ fragt Mari. „Was denn? Ich habe nichts gehört.“ sagt Uli. Und dann kommt noch einmal ein ganz lautes „Hatschi“, das sogar Uli nicht überhören kann. „Mir schwant schreckliches,“ sagt Mari „Uli wir müssen an der nächsten Ausfahrt rausfahren.“
Sobald das Auto hält, steigt Mari aus und reißt die Rückfahrertür auf. Sie schnappt sich den Rucksack und zack – öffnet sie mein Versteck. „Das glaube ich jetzt nicht!“ kreischt Mari. „Ich muss ganz dringend Pipi!“ flüstere ich. Hinter Mari steht Uli und lacht sich kaputt. „Schnell, lass das Hundi zum Bäumchen Mari – sonst gibt´s noch ein Malheur – ha ha ha!!! „Ja aber was machen wir den jetzt?“ Mari ist außer sich. „Wir nehmen ihn mit.“, sagt Uli. „Zum Umdrehen ist es jetzt sowieso zu spät.“ Uff, das ist ja gerade nochmal gut gegangen – mein Hundeherz freut sich riesig, obwohl Mari ziemlich herummotzt. „Denk bloß nicht, dass du immer so durchkommst“ blökt sie. „Nächstes Mal mache ich vor der Abfahrt eine Gepäckkontrolle und die ist strenger als am Flughafen.“ 😐
„Na dann gehe ich jetzt mal zu dem Bäumchen da drüben.“ sage ich und schleiche mich kleinlaut davon. Mari braucht, glaube ich, ein paar Minütchen um sich zu beruhigen. Als ich zurückkomme, scherzt Mari schon wieder mit Uli und sieht mich ein bisschen gnädiger an.

Pipi-Pause in Engen

Die Fahrt geht weiter und stell Dir vor: Ich darf unterwegs sogar ein paar von den leckeren Kirschen naschen.

Und dann sind wir endlich da! Uli und Mari sind hin und weg. Der Hafen, die Schiffe, die Promenade – die beiden schwärmen so arg, dass mir die Ohren wackeln. Augen habe ich nur für den Käpt´n, der so ziemlich genau vor einer Eisdiele sitzt.
Er guckt mich an und brummelt: „Hey Kleiner, hol dir gefälligst ein Eis, aber zackig!“ Oh, das muss er mir nicht zweimal sagen. „Ay Ay Käpt`n!“ belle ich und renne auch gleich los. „Martyyy, wo rennst du den jetzt schon wieder hin???“ Mari flitzt hinter mir her. „Der Käpt´n hat gesagt, ich soll mir ein Eis kaufen!“ kläffe ich und renne auch schon weiter. „Stopp Marty, jetzt warte doch mal! Du hast doch gar kein Geld in der Tasche. Und welchen Käpt´n meinst du denn? Doch nicht etwa den Plastik-Käpt´n hier?“ Oh, ist der aus Plastik? Tatsächlich 😐 Hmm, dann habe ich das mit dem Käpt´n wohl geträumt. Kaufst du mir dann ein Eis, Mari? „Später vielleicht – jetzt gehen wir erst was richtiges essen.“ sagt Mari. Na okay – dann futtere ich erst ´ne Wurst und das Eis gibt´s als Nachtisch  – wuff 🙂

Fotos ©Marina Tomei

Kategorien:Bodensee, Marty unterwegs

Tagged as:

4 replies

    • Liebe Manuela,
      es freut mich außerordentlich, dass Dir die Geschichte wieder gefällt! 😉 Danke Dir sehr!!!
      Aber was soll ich sagen: Marty macht was er will … 😉

      Liebe Grüße aus dem Schwabenländle nach HH

      Liken

    • Tja Ilona, das Kerlchen entwickelt mittlerweile ein Eigenleben 😉 Es kommt so gut wie nie die Geschichte raus, die ich im Kopf habe. Er macht mir ständig `nen dicken Strich durch die Rechnung 🙂 Danke für Deinen lieben Kommentar – er ermutigt mich …

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.